Kinesiologisches Taping

Ein kinesiologisches Tape ist ein elastisches, selbstklebendes therapeutisches Tape, welches aus einem dehnbaren, textilen Material besteht. Auf der Innenseite befindet sich Polyacrylatkleber, der sehr hautfreundlich ist. Eine Tapeanlage wirkt schmerzlindernd und stoffwechselanregend und ist gleichzeitig atmungsaktiv.

Die Tapes werden durch die unterschiedlichsten Techniken auf die Haut aufgebracht, um Muskel-, Nacken- und Rückenverspannungen zu lösen und Beschwerden von Knie-, Sprung- und Schultergelenk entgegenzuwirken. Weiters ist es mithilfe einer Tapeanlage möglich, die Wirbelsäule in eine korrigierte Position zu bringen, diverseste Risse zu stabilisieren und zu entlasten und verklebtes Gewebe zu öffnen.